Vernee Apollo Lite im Test: Smartphone mit 10-Kern-Prozessor

Top-Hardware für wenig Geld

Vernee Apollo Lite - Titelbild neu

Metallgehäuse, Fingerabdruckscanner, 10-Kern-Prozessor, USB Typ C-Anschluss für 250 Euro? Als uns ein Testgerät des Vernee Apollo Lite angeboten wurde, war unser erster Gedanke: Das kann nur Schrott sein. Doch im Test wusste uns das China-Smartphone zu überraschen. Ein paar Unzulänglichkeiten gibt es dennoch.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt

 - Für das Vernee Apollo Lite ist ein neue Betriebssystemversion geplant

Vernee kündigt Updates für seine Android-Smartphones an. Gleich drei Geräte sollen die neue Android-Version 7.0 Nougat erhalten.

Zum ArtikelVerfügbare Version: Android 6.0.0Geplante Version: Android 7.0.0

China-Smartphones bieten für wenig Geld eine gute Ausstattung, das ist bekannt. Doch wenn der Preis Richtung Discounter und die Ausstattung Richtung Top-Modelle der Konkurrenz tendiert, dann sollte der Nutzer stutzig werden. Der vermeintliche High End-Prozessor entpuppt sich dann oftmals trotzt zahlreicher Rechenkerne als lahme Ente. Und das ist nicht die einzige Kröte, die ihr bei solchen Geräten schlucken müsst. Gilt das auch für das Vernee Apollo Lite? Das wollen wir nachfolgend herausfinden. Werfen wir erst einmal ein Blick auf das Äußere des Android-Smartphones.

Wer ist Vernee?

Ihr wollt mehr über Vernee erfahren, besucht doch die englische Homepage des Herstellers.


Zur Webseite

Beim Design des Apollo Lite hat sich Vernee offenbar einen anderen chinesischen Hersteller zum Vorbild genommen: Huawei. Ähnlichkeiten zum Phablet Mate S sind nicht zu übersehen - etwa die leicht hervorstehende rechteckige Kameralinse nebst den sich darunter befindlichen ebenfalls quadratischen Fingerabdruckscanner. Unterschiede liegen im Detail. So sind die zwei Foto-LEDs nicht rechts neben der Kamera, sondern links platziert und das Gehäuse weist keine Antennenstreifen auf.

Design und Verarbeitung

Die sind auch nicht notwendig. Denn nicht das gesamte Gehäuse besteht aus Metall, an der Ober- und Unterseite befinden sich knapp drei Millimeter große Plastikelemente. Sie sorgen für einen besseren Empfang und sind deutlich günstiger in der Produktion als die elegantere Streifenlösung. Leider hat Vernee den Übergang zwischen Metall und Kunststoff schlampig gestaltet, sodass jeweils ein schmaler Spalt besteht in dem sich Schmutz sammeln kann.

Nicht der einzige kleine Schönheitsfehler: Einschalter und Lautstärkeregler befinden sich an der rechten Seite in noch akzeptabler Höhe, sodass sie sich für Rechtshänder bequem erreichen lassen. Linkshänder haben hier das Nachsehen.

Mit den Abmessungen 152 x 76,2 x 9,2 Millimetern bewegt sich das Vernee Apollo Lite im Rahmen für einen 5,5 Zöller. Mit einem Gewicht von 174 Gramm zählt das China-Smartphone aber zu den Schwergewichten. Zum Vergleich: das OnePlus 3 ist 16 Gramm leichter.

Angesichts des ausgerufenen Preises von knapp 250 Euro ist dies hier aber Meckern auf hohem Niveau. Wen ihr das Vernee Apollo Lite auf den Tisch legt, wird keiner eurer Freunde vermuten, dass es sich dabei um ein "Billig-Smartphone" handelt.

Erhältlich ist das Vernee Apollo Lite in verschiedenen Farben zur Auswahl stehen: Silber und Grau.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Das Vernee Apollo Lite bietet ein 5,5 Zoll großes Full HD-Display. Als Bildschirmtechnologie kommt dabei ein IGZO-Panel von Sharp zum Einsatz. Die Darstellung ist dementsprechend scharf, im Vergleich mit anderen Smartphone-Bildschirmen wirkt der Screen des Apollo Lite aber ein wenig blass.

Als Prozessor fungiert im Vernee Apollo Lite der MediaTek-Chip Helio X20. Es handelt sich dabei um einen Prozessor mit zehn (!) Rechenkernen (Deca-Core). Diese sind nicht gleichzeitig aktiv, sondern je nach Bedarf werden unterschiedlich viele Prozessorkerne aktiviert. Die Kerne sind dabei in drei Cluster geschaltet. Neben zwei Hochleistungskernen (ARM Cortex A72), die mit einer Taktgeschwindigkeit von bis zu 2,3 Gigahertz arbeiten, verfügt der Chip noch über zwei Quad-Core-Cluster vom Typ Cortex A53, die mit bis zu 1,85 Gigahertz takten.

Nach diesem kleinen Exkurs in die Architektur des Helio X20, fragt ihr euch sicherlich. Was leistet der Chip im Alltag? Die Performance des Apollo Lite ist vergleichbar mit der des Galaxy S6. Sprich: Selbst grafisch anspruchsvolle Spiele sollten das Smartphone nicht vor Probleme stellen - zumal der Arbeitsspeicher mit einer Größe von vier Gigabyte genauso üppig ausfällt wie bei aktuellen Top-Modellen.

Die besten (Micro)-SD-Karten für das Vernee Apollo Lite
Die besten (Micro)-SD-Karten für das Vernee Apollo Lite Bestenliste (Micro)-SD-Karten existieren in verschiedenen UHS-Klassen, Adapterversionen, Formfaktoren und Speicherkapazitäten. Für welche Speicherkarte ihr euch beim Kauf entscheiden solltet, klären wir in der Bestenliste. Jetzt anschauen

Apropos Speicher: Ab Werk bietet das Vernee Apollo Lite für das Speichern von Daten 32 Gigabyte, knapp 25 davon stehen euch zur freien Verfügung. Per microSD-Karte lässt sich der Speicherplatz noch erweitern. Das Apollo Lite unterstützt dabei Adoptable Storage.

Ein Graus war im Test der verbaute Fingerabdruckscanner. Er befindet sich auf der Rückseite unterhalb der Kamera und soll das Smartphone binnen 0,1 Sekunden entsperren. Im Test brauchte er jedoch dazu stets drei Anläufe, bevor er unsere Finger erkannte und uns Zugriff gewährte. Weitere Funktionen außer dem Entsperren bietet der Scanner nicht - so könnt ihr zum Beispiel damit nicht die Kamera auslösen oder durch die Mediengalerie swipen.

Als Betriebssystem fungiert auf dem Vernee Apollo Lite Android 6.0 Marshmallow - in purster Form. Hersteller Vernee installiert keinerlei Bloatware. Auf unserem Testgerät waren sogar nahezu alle Google-Apps aus dem System entfernt worden. Lediglich YouTube und Google Play waren noch vorinstalliert. Applikationen wie Gmail oder Maps müsst ihr euch also händisch laden. Komplett verzichten müsst ihr auf Google Now sowie Now on Tap. Beide Funktionen ließen sich nicht auf dem Apollo Lite aktivieren. Eine deutsche Menüführung steht zur Verfügung, die Übersetzung ist jedoch nicht immer ganz fehlerfrei.

Wie steht es um Updates? Prinzipiell sollte Android 7.0 Nougat auf dem Apollo Lite lauffähig sein. Bislang hat sich der Hersteller hierzu aber noch nicht geäußert. Allerdings verteilt das Unternehmen durchaus Software-Updates. Während des Tests erreichte uns etwa ein Bugfix-Update für die Kamera. Leider enthielt dies jedoch keinerlei aktuelle Sicherheitspatches für Android. Auf seiner Homepage hat Vernee angekündigt demnächst eine eigene Android-Variante namens Vernee OS zu veröffentlichen. Diese soll eine stark angepasste Oberfläche bieten. Ein Release-Termin dafür steht noch nicht fest.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Das Apollo Lite lässt sich wahlweise mit zwei SIM-Karten betreiben. Bei der Verwendung als Dual-SIM-Smartphone müsst ihr jedoch auf die Möglichkeit verzichten den Gerätespeicher zu erweitern. Schön: Wer noch keine Nano-SIM sein eigen nennt, kann das Vernee Apollo Lite auch mit einer Micro-SIM betreiben. Ein Zuschneiden der SIM-Karte ist nicht notwendig.

Die Sprachqualität ist für die Preisklasse in Ordnung, setzt jedoch keine Maßstäbe. Nebengeräsuche werden weitestgehend gefiltert, dafür müsst ihr mit sehr dunkel klingenden Stimmen leben. Übrigens: Das Vernee Apollo Lite unterstützt alle in Deutschland verwendeten LTE-Frequenzen.

Das Vernee Apollo Lite bietet eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 3.180 Milliamperestunden. Das ist für ein 5,5-Zoll-Smartphone vergleichsweise wenig. Im Akku-Test von PCMark erzielte er eine Laufzeit von vier Stunden und 10 Minuten. PCMark simuliert dabei verschiedene Tätigkeiten wie Surfen, Video schauen oder das Bearbeiten von Fotos. Das Ergebnis ist vergleichsweise bescheiden. In der Praxis werdet ihr wohl nicht darum herumkommen, dass Vernee Apollo Lite abends wieder an die Steckdose zu hängen - zumal sich der Akku nicht wechseln lässt.

USB Typ C: Diese Smartphones unterstützen den neuen Anschluss
USB Typ C: Diese Smartphones unterstützen den neuen Anschluss Artikel Kompatible Geräte im Überblick Welche in Deutschland erhältlichen Smartphones unterstützen USB Typ C und welche Vorteile bringt euch der neue Anschluss? Netzwelt gibt einen Überblick über kompatible Geräte. Jetzt anschauen

Beeindruckend ist aber die Ladegeschwindigkeit des Vernee-Smartphones. Dank der MediaTek-Technik PumpExpress 3.0 ist der Akku des Apollo Lite binnen 72 Minuten von 0 auf 100 Prozent geladen. Nach 30 Minuten war die Batterie dabei bereits halb voll. Beachtet jedoch: Um die hohe Ladegeschwindigkeit zu erreichen, müsst ihr das beiliegende Netzteil verwenden.

Geladen oder an den PC angeschlossen wird das Vernee Apollo Lite über ein USB Typ C-Kabel. Das Smartphone bietet nämlich als einiges der wenigen Geräte am Markt bereits den neuen Anschluss. Dieser bringt den Vorteil mit sich, dass ihr beim Einstecken eines Kabels nicht mehr auf die Steckrichtung achten müsst. Schnellere Datenübertragung ist damit beim Vernee-Smartphone aber nicht möglich. Der Anschluss basiert nämlich noch auf den älteren Standard USB 2.0, der Daten mit maximal 60 Megabyte pro Sekunde überträgt.

Kamera

Für Foto- und Videoaufnahmen bietet das Vernee Apollo Lite eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Als Sensor kommt dabei der auch im Galaxy S6 verwendete Samsung-Chip "S5K3P3" zum Einsatz. Das weckte im Vorfeld hohe Erwartungen vor allem an die Low-Light-Qualität, die das Apollo Lite jedoch nicht erfüllen kann.

Vernee Apollo Lite: Kamera-Samples

4 Bilder
Zur Galerie

Egal ob im Sonnenschein oder in der Dämmerung: die Bildqualität enttäuscht. Sehen die Aufnahmen auf dem Smartphone noch annehmbar aus, werden im Sichttest am PC die Unzulänglichkeiten sichtbar. Selbst bei strahlenden Sonnenschein werdet ihr in den Randbereichen der Fotos Rauschen entdecken. Der Dynamikumfang ist ebenfalls bescheiden. Dunkle Bereiche saufen in unserer Probeaufnahme fast komplett ab. Nach einem Software-Update zeigte sich die Bildqualität leicht verbessert - berauschend war sie jedoch immer noch nicht.

Preis und Verfügbarkeit

Das Vernee Apollo Lite ist bei diversen Online-Händlern für knapp 250 Euro erhältlich. Nachfolgend findet ihr ausgewählte Angebote. Alternativ könnt ihr das Smartphone auch direkt bei Vernee ordern.

Verne Apollo Lite beim Hersteller kaufen

Hier geht es direkt zum Angebot.


Jetzt kaufen

Vernee Apollo Lite: Fazit

Schnelles Android-Smartphone mit Schwächen 7.4/10

Das Vernee Apollo Lite zählt zu den besseren Smartphones, die ihr aktuell für rund 250 Euro kaufen könnt. Der flinke Prozessor, und das schicke Design können jedoch nicht über die ein oder andere Unzulänglichkeit hinwegtäuschen. Die Qualität von Kamera und Fingerabdruckscanner ist unterirdisch, das Android-System verstümmelt und um Funktionen beraubt. Der Kauf ist daher nur Nutzern zu empfehlen, denen Performance über alles geht.

Das hat uns gefallen

  • Performance
  • Akku lädt extrem schnell
  • gute Verarbeitung

Das hat uns nicht gefallen

  • Fingerabdruckscanner arbeitet fehlerhaft
  • schwache Kamera
  • kein Google Now
Testnote 7,4 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
8,0 / 10
Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung Designsprache, Farbauswahl, gewählte Materialien, Haptik und der so genannte Look & Feel des Geräts werden unter diesem Punkt bewertet.

9,0 / 10
Ausstattung und Bedienung

Ausstattung und Bedienung Display, Prozessor, Gerätespeicher, Betriebssystem und Nutzeroberfläche werden unter diesem Punkt bewertet.

7,0 / 10
Sprachqualität

Sprachqualität Wie klingen die Gesprächspartner? Gibt es Aussetzer in der Verbindung? Dies wird unter diesem Punkt bewertet.

7,0 / 10
Akkulaufzeit

Akkulaufzeit Lauf- und Ladezeiten des Akkus sowie die Bauweise (fest oder wechselbar) werden unter diesem Punkt bewertet

6,0 / 10
Multimedia

Multimedia Kamera, Lautsprecher sowie weitere Multimedia-Funktionen (zum Beispiel Infrarotsender) werden unter diesem Punkt bewertet.

Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät ist eine Dauerleihgabe von Vernee.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Vernee Apollo Lite selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 193 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

Vernee Apollo Lite wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Vernee Apollo Lite - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Vernee Apollo Lite im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Vernee Apollo Lite mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Mediatek MTK6797
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.5") 401ppi
RAM 4 GB
Gerätespeicher 32 GB
Hauptkamera 16 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Testbericht, Smartphone und Vernee Apollo Lite.

zur
Startseite

zur
Startseite