Instagram: So schützt ihr euren Account vor Hackerangriffen

Diese Tricks helfen

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Auch die Foto-Plattform Instagram bleibt vor Hackern nicht geschützt. Schnell haben die Kriminellen dann euer Konto geknackt und ihr könnt euch nicht mehr anmelden. Netzwelt zeigt euch, wie ihr euer Konto vor solchen Angriffen schützen und was ihr tun könnt, wenn euer Account einem Hackerangriff zum Opfer gefallen ist.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie kann ich meine Privatsphäre bei sozialen Netzwerken schützen, meine Konten konfigurieren oder löschen?. Wir haben 16 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du "Instagram" auf deinem PC, Smartphone oder Tablet.


Hacker schrecken auch nicht davor zurück Accounts auf Instagram zu übernehmen. Häufig macht es sich bemerkbar, wenn sich plötzlich das Profilbild verändert und komische Fotos gepostet werden, die in der Regel nicht dem Content des jeweiligen Accounts entsprechen. Doch solche Hacks können verhindert werden. Wie? Das zeigen wir euch nachfolgend. Außerdem verraten wir euch, was ihr tun könnt, wenn euer Account gehackt worden ist.

Ein sicheres Passwort

Ein simpler Schutz fängt bei einem sicheren Passwort an. Dieses sollte auf gar keinen Fall "123456" oder der eigene Name sein. Wie ihr sichere Passwörter erstellen könnt und wie diese aussehen sollten, erfahrt ihr in unserem verlinkten Artikel.

Sichere Passwörter: So schützt ihr eure Online-Accounts
Sichere Passwörter: So schützt ihr eure Online-Accounts Artikel Tipps für mehr Sicherheit Im digitalen Zeitalter sind sichere Passwörter Voraussetzung, wenn es um die Absicherung eurer persönlichen Daten geht. Wir haben euch wertvolle Tipps für die Erstellung und Verwaltung optimaler Passwörter zusammengestellt. Hier klicken

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Weiterhin habt ihr die Möglichkeit die Zwei-Faktor-Authentifizierung einzuschalten. Diese schützt nach der Passworteingabe euren Account mit einem weiteren Code. Dieser wird euch entweder via SMS zugeschickt oder ihr nutzt eine App. Wie ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung in Instagram aktiviert, verraten wir euch im verlinkten Artikel.

Instagram: So aktiviert ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung
Instagram: So aktiviert ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung Anleitung Doppelter Boden für die Foto-Community Instagram unterstütz fortan eine erweiterte Sicherheitsstufe für den Zugriff via App oder PC. Wir zeigen euch, wie ihr die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung für Instagram aktivieren könnt. Hier klicken

Diese Schutzmechanismen bringen euch nur nichts, wenn die Hacker bereits zugeschlagen haben. Dann bleibt euch nur noch die Möglichkeit den Instagram-Support zu kontaktieren. Wir zeigen euch nachfolgend, wie ihr euren Account zurückbekommen könnt.

Die folgend gezeigten Anleitungsschritte basieren auf dem Android-System. Aufgrund der nur geringen optischen Abweichungen zur iOS-Version können sich aber auch alle weiteren Nutzer gut an diesem Tutorial orientieren.

So geht es

Schaut vorher in eurem Mail-Postfach nach, ob ihr E-Mail von Instagram erhalten habt, in der ihr über eine Änderung eurer E-Mail-Adresse informiert werdet. Diese Änderung könnt ihr möglicherweise über die Option "Mache diese Änderung rückgängig" in derselben Nachricht rückgängig machen.

Tippt im Anmeldebildschirm auf "Hilfe beim Anmelden holen". [] Bei iOS heißen die Buttons "Passwort vergessen" und "Benötigst du weitere Hilfe?". Folgt bei iOS dann einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Gebt euren Benutzernamen, eure Mail-Adresse oder eure Telefonnummer ein und tippe dann auf weiter. []

Tippt nun auf "Benötigst du weitere Hilfe?". []

Tippt eure Mail-Adresse und optional eine weitere Mail-Adresse, an die ihre die Support-Anfragen geschickt bekommen wollt, ein [].

Gebt nun an, was für ein Instagram-Konto ihr habt. []

Wählt im letzten Reiter "Mein Konto wurde gehackt" aus und schreibt gegebenenfalls weitere Informationen zu eurer Anfrage in das darauf folgende Feld. []

Nun erhaltet ihr eine automatische Mail vom Instagram-Team. Diese enthält Informationen zum Vorgang, wie ihr eure Identität bestätigen könnt. Bedenkt allerdings, dass manche Konten und die Fotos dahinter manchmal gar nicht mehr gerettet werden können, zum Beispiel wenn das Konto unwiderruflich gelöscht worden ist.

Das musst du noch wissen!

Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Bisher wurden keine Bewertungen abgegebenen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Datenschutz, Anleitung, Ratgeber: Sicherheit, Instagram, Sicherheit und Sicherheits-Center versehen.

Links zum Artikel

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite