Samsung Galaxy S10 (Plus, Mini) - Release, Preis und Gerüchte

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen

Samsung arbeitet unter strikter Geheimhaltung am nächsten Smartphone-Knaller. Das Galaxy S10 hört intern Gerüchten zufolge auf den Namen "Beyond". Was wir bislang über Preis, Release und Features des S9-Nachfolgers wissen, erfahrt ihr nachfolgend.

Samsung könnte beim Galaxy S10 mit der bisherigen Designsprache brechen.
Samsung könnte beim Galaxy S10 mit der bisherigen Designsprache brechen. (Quelle: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. Release: Wann erscheint der S9-Nachfolger?
  2. Preis: Wie teuer wird der S9-Nachfolger?
  3. Wird es ein Galaxy S10 Plus und ein Galaxy S10 Mini geben?
  4. Gerüchte im Überblick

Samsung arbeitet an einem Nachfolger für das Galaxy S9. Das Smartphone soll intern Medienberichten zufolge auf den Codenamen "Beyond" hören. Wann kommt das Galaxy S10 in den Handel? Wie viel wird es kosten und auf welche Neuerungen dürft ihr euch freuen? Nachfolgend geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zum S9-Nachfolger.

Release: Wann erscheint der S9-Nachfolger?

Das Galaxy S10 wird voraussichtlich nicht vor dem Frühjahr 2019 das Licht der Welt erblicken. Traditionell enthüllt Samsung sein neues Top-Smartphone am Vorabend des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, der jährlich im Februar oder März stattfindet. Im kommenden Jahr startet der MWC am 25. Februar. Wir rechnen daher mit der Präsentation des Galaxy S10 am 24. Februar 2019. Der Release erfolgt meistens im März oder April.

Zwar gab es zwischenzeitlich Gerüchte, dass Samsung das S10 bereits Anfang Januar in den Handel bringen und auf dem MWC stattdessen das faltbare Smartphone Galaxy X zeigen wird. Doch dies war offenbar nur eine Ente. Dem gut informierte Brancheninsider IceUniverse zufolge wird es genau umgekehrt sein. Das Galaxy X erscheint im Januar, das S10 im Februar.

Preis: Wie teuer wird der S9-Nachfolger?

Eine unverbindliche Preisempfehlung für das Galaxy S10 gibt es noch nicht. Schließlich wurde das Smartphone von Samsung noch nicht offiziell angekündigt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich der Preis auf dem Niveau des Vorgängers bewegen wird. Das Galaxy S9 kam hierzulande im April 2018 für 849 Euro in den Handel. Möglicherweise wird der Einführungspreis durch die Einführung eines dritten günstigeren Modells aber deutlich sinken.

Welche Features wünscht ihr euch für das Galaxy S10?

Umfrage

Wird es ein Galaxy S10 Plus und ein Galaxy S10 Mini geben?

Traditionell veröffentlicht Samsung von seinem Galaxy S zwei Modelle. Bis zum Galaxy S5 handelte es sich dabei um einen kompakten Ableger namens Galaxy S mini. Seit dem Galaxy S8 bietet das zweite Galaxy S-Modell dagegen einen größeren Bildschirm und trägt den Beinamen "Plus". Ein Galaxy S Edge-Modell gab es nur beim Galaxy S6 und S7. Seit dem Galaxy S8 weisen alle Galaxy S-Modelle einen solchen Bildschirm mit abgeschrägten Bildschirmkanten auf.

Galaxy S10: Diese Bilder kursieren im Netz

12 Bilder
Zur Galerie

2019 wird Samsung nun offenbar gleich drei Galaxy S10-Modelle veröffentlichen, darauf weisen Dokumente chinesischer Regulierungsbehörde hin, die im Netz abrufbar sind. Beim dritten Modell soll es sich um eine günstige Lite-Variante des Galaxy S10 (Plus) handeln. Noch ist offen unter welchem Namen die Version vermarktet wird. Wie sich die drei Modelle voraussichtlich unterscheiden, erfahrt ihr in unserem Vergleich Galaxy S10 vs. S10 Plus vs. S10 Lite.

Gerüchte im Überblick

Auch wenn es bis zur Veröffentlichung des Galaxy S10 noch fast ein Jahr hin ist, kursieren bereits zahlreiche Gerüchte zum Design und der Ausstattung des Samsung-Smartphones im Netz. Wir halten euch nachfolgend über alle Neuigkeiten zum kommenden Samsung-Smartphone auf dem Laufenden und geben eine Einschätzung, welchen Gerüchten ihr trauen könnt und welche ihr mit Skepsis betrachten solltet. Für die bessere Übersicht haben wir die Gerüchte in die Kategorien "Design", "Display", "Kamera", "Prozessor" und "Sonstiges aufgeteilt.

Klickt einfach auf den Bereich, der euch am meisten interessiert, um zu den neuesten Gerüchten zu gelangen.

Design

Gegenüber chinesischen Medien hat Samsung Mobile-Chef DJ Koh dem Weibo-Nutzer IceUniverse zufolge angekündigt, dass sich das Design des Galaxy S10 signifikant vom Galaxy S9 unterscheiden wird. Dies überrascht nicht. Alle zwei Jahre führte Samsung in der Regel ein größeres Re-Design in seiner Galaxy S-Serie durch - zuletzt beim Galaxy S8. Wie das S10 aussehen könnte, verraten euch die nachfolgenden Gerüchte. Des Weiteren könnt ihr in unserer Konzepte-Galerie sehen, wie sich diverse Designer das Galaxy S10 vorstellen.

Galaxy S10 ohne Notch: Samsung verbaut Frontkamera unter dem Display

Beim Galaxy S10 könnten Frontkamera und Sensoren unter dem Display verschwinden.
Beim Galaxy S10 könnten Frontkamera und Sensoren unter dem Display verschwinden. (Quelle: Twitter/IceUniverse)

Smartphone-Displays sind über die Jahre immer größer geworden. Um die Bildschirme dennoch möglichst kompakt zu verbauen, setzen immer mehr Hersteller auf eine Einkerbung im Screen (Notch). In dieser werden Frontkamera und Sensoren untergebracht. Samsung könnte beim Galaxy S10 einen anderen Weg gehen.

Dies deutet der südkoreanische Hersteller zumindest in einer PowerPoint-Präsentation auf dem Samsung OLED Forum in China an. Wie der Twitter-Nutzer IceUniverse im Kurznachrichtendienst berichtet, hat Samsung offenbar einen Super AMOLED-Screen entwickelt, bei dem sich die Frontkamera, der Fingerabdrucksensor und der Umgebungslicht- sowie der Näherungssensor unter dem Bildschirm befinden, sodass der Screen die gesamte Front des Smartphones einnehmen kann.

Das Display soll zugleich auch als Lautsprecher fungieren und haptisches Feedback beim Spielen liefern. Bislang nutzen Gaming-Smartphones wie das Honor Play hierfür noch den Vibrationsmotor des Handys.

"IceUniverse gilt als zuverlässige Quelle für Vorabinformationen zu kommenden Samsung-Geräten. Das Gerücht wird zudem durch einen Bericht des US-Branchendienstes Bloomberg bestätigt."

80%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 soll unter anderem in Grün erscheinen

Der Twitter-Nutzer SamsungMobile.News will erfahren haben, dass das Galaxy S10 in insgesamt fünf Farben erscheinen. Neben Schwarz, Weiß, Silber und Pink soll es auch wieder eine grüne Farbvariante geben. Zuletzt setzte Samsung beim Galaxy S6 auf diese Farbe.

"SamsungMobile.News hat zuletzt korrekte Vorabinformationen geliefert. Zudem wurden die genannten Farben bereits häufiger in der Gerüchteküche gehandelt. Wir messen dem Gerücht daher eine hohe Glaubwürdigkeit zu."

75%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 soll in 5 Farben erscheinen

Der Twitter-Nutzer IceUniverse hat sich im Mikroblogging-Dienst zu möglichen Farbvarianten für das kommende Samsung-Handy geäußert. Seinen Informationen zufolge plant Samsung das S10 in den Farben Schwarz, Pink, Weiß, Silber und Grün zu veröffentlichen. Bis zum Release könnte aber noch die ein oder andere Farbvariante gestrichen werden.

"Wir halten das Gerücht für sehr glaubwürdig. IceUniverse hat uns zuletzt bereits mit zahlreichen korrekten Vorabinformationen zum Note 9 versorgt. Zudem hat Samsung alle genannten Farben in der Vergangenheit bereits einmal in der S-Serie verwendet."

85%Wahrscheinlichkeit

Samsung streicht Iris-Scanner

Wie die südkoreanische Nachrichtenseite "The Bell" unter Berufung auf Industriekreise berichtet, verzichtet Samsung beim kommenden Galaxy S10 auf die Integration eines Iris-Scanners. Während für andere Komponenten des Smartphones bei Zulieferern bereits Bestellungen eingegangen sein, habe Samsung bislang noch keine Iris-Scanner geordert.

"Wir messen dem Gerücht eine hohe Glaubwürdigkeit zu. Der Iris-Scanner konnte sich in der Praxis nie durchsetzen und wird wohl für ein randloseres Display Platz machen."

80%Wahrscheinlichkeit

Sieht so das Galaxy S10 aus?

Zeigt dieses Bild das Galaxy S10? Der Twitter-Nutzer IceUniverse hat ein Foto eines Smartphones veröffentlicht, das nahezu keine Displayränder aufweist. Dazu schreibt er "This may be a design beyond". Das letzte Wort versetzt Samsung-Fans in Aufruhr, denn "Beyond" ist der Samsung-interne Codename für das Galaxy S10. Doch sehen wir auf dem Bild wirklich bereits einen Prototyp des Samsung-Smartphones?

"Das auf dem Bild gezeigte Design wäre die logische Weiterentwicklung des Infinity Displays des Galaxy S9. Allerdings glauben wir nicht, dass es sich bei dem gezeigten Smartphone um das Galaxy S10 handelt. Das Modell erinnert stark an das erst kürzlich vorgestellte Oppo Find X. Es wird jedoch im Netz darüber spekuliert, dass Samsung in diesem Gerät das S10-Display testet."

38%Wahrscheinlichkeit

Display

Galaxy S10+ mit 6,44-Zoll-Display?

Wie das niederländische Fanblog SamMobile berichtet, könnte das Galaxy S10 Plus mit einem 6,44-Zoll-Display ausgestattet sein. Damit würde der südkoreanische Hersteller die Bilddiagonale im Vergleich zum Vorgänger um 0,24 Zoll vergrößern. SamMobile beruft sich dabei auf nicht näher benannte Medienberichte aus Südkorea.

"Die Quelle für das Gerücht ist unbekannt. Angesichts der Tatsache, dass die Konkurrenz auf immer größere Bildschirme setzt, ist ein Galaxy S10+ mit 6,44-Zoll-Display aber nicht abwegig."

59%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 erscheint in 5,8 und 6,3 Zoll

Das Galaxy S10 soll in zwei Displaygrößen angeboten werden, berichtet die südkoreanische Nachrichtenseite "The Bell" unter Berufung auf Industriekreise. Demnach werde Samsung das S10 in einer 5,8-Zoll- und in einer 6,3-Zoll-Variante anbieten.

"Dieses Gerücht schätzen wir als überaus wahrscheinlich ein. Samsung hat zuletzt das Galaxy S8 und das S9 in ähnlichen Größen angeboten."

90%Wahrscheinlichkeit

Ultraschall-Fingerabdrucksensor misst im Display euren Herzschlag

Mit wachsenden Displays und kleiner werdenden Gehäusen findet sich auf neuen Smartphones immer weniger Platz für Fingerabdrucksensoren. Samsung flüchtet beim neuen Galaxy S10 wahrscheinlich nicht zur Gesichtserkennung oder einer alternativen Technik. Stattdessen wurde eine Technik vorgestellt, die euch das Scannen eures Fingers direkt im Display erlaubt.

"Was Vivo mit der ClearID vormacht, ergänzt Samsung noch mit zwei weiteren Funktionen: Der Scanner im Display nimmt auch noch euren Herzschlag und den Blutfluss in eurem Finger auf. Erste Konzeptbilder zeigen die Technik bereits im Querschnitt. Da das neue Galaxy S10 erst im Frühjahr 2019 erscheint, ist der Einsatz des Allround-Scanners sehr wahrscheinlich."

95%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 soll Display als Lautsprecher nutzen

Auf der Messe Display Week in Los Angeles hat Samsung die neue Lautsprecherlösung "Sound-on-Display" präsentiert, die Sound durch Vibrationen im Display erzeugt. Nun spekuliert die Webseite Android Hits, dass der Konzern den Bildschirm des Galaxy S10 als Lautsprecher einsetzen könnte.

"Xiaomi hatte bereits eine ähnliche Technik im Mi Mix eingesetzt, die allerdings nicht überzeugen konnte. Da Samsung nun einen Lautsprecher mit der Funktionsweise vorgestellt hat, könnte eine Integration in das Galaxy S10 durchaus realistisch sein."

70%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 soll Display mit über 600 PPI bieten.

Dem Twitter-Nutzer IceUniverse zufolge soll das Display des Galaxy S10 eine Pixeldichte von über 600 Pixeln per Inch (PPI) bieten. Die Pixeldichte gibt vereinfacht gesagt die Schärfe des Bildes an. Das Display des Galaxy S9 bietet eine Pixeldichte von 570 PPI. Es ist also davon auszugehen, dass Samsung die Auflösung beim S10 erhöht oder die Bilddiagonale verändert.

"IceUniverse gilt als zuverlässige Quelle, liegt aber mit seinen Prognosen nicht immer richtig. Dennoch messen wir dem Gerücht eine hohe Glaubwürdigkeit zu."

70%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 bietet Fingerabdrucksensor im Display

Die südkoreanische Webseite ChosunBiz berichtet, dass Samsung in das Display des Galaxy S10 einen Fingerabdrucksensor integrieren wird. Die Webseite beruft sich dabei auf Quellen in der Zulieferindustrie. Ursprüngliche wollte Samsung diese Technik offenbar auch in das Note 9 integrieren. Hat diese Idee aber verworfen.

"Erste Smartphones mit dieser Technik sind bereits erhältlich. Die Integration in das Galaxy S10 erscheint daher nur logisch."

75%Wahrscheinlichkeit

Kamera

Galaxy S10+ soll Dual-Frontkamera bieten

Das Galaxy S10+ soll gleich drei Kameras auf der Rückseite bieten. Doch als ob dies nicht bereits genug wäre, plant Samsung zusätzlich noch dem Smartphone zwei Frontkameras zu spendieren, berichtet die südkoreanische Webseite The Bell.

"Samsung nutzt eine Dual-Frontkamera bereits im aktuellen Mittelklasse-Modell Galaxy A8. Daher halten wir das Gerücht für glaubwürdig."

80%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 Plus: So könnte die Triple-Kamera aufgebaut sein

Wie das deutsche Fanblog AllaboutSamsung aus Unternehmenskreisen erfahren haben will, plant Samsung das Galaxy S10 Plus mit drei Kameras auszustatten. Die Triple-Kamera soll sich aber deutlich von der beim Huawei P20 Pro verwendeten unterscheiden. Samsung plant offenbar, die Dual-Kamera des Galaxy S9 Plus um eine 16-Megapixel-Super-Weitwinkellinse zu erweitern. Dieses Prinzip kennt ihr von Smartphones wie dem LG G6 oder dem Wiko View 2 Pro. Die Linse dient hier dazu, große Gruppen oder Gebäude noch vollständig ins Bild zu bekommen.

"Die Autoren von AllaboutSamsung gelten als im Unternehmen gut vernetzt. Daher halten wir die Informationen für glaubwürdig."

80%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 mit 20-Megapixel-Kamera von Fujifilm?

Samsung hat einen neuen Bildsensor für Smartphones entwickelt. Das ISOCELL Plus genannte Kameramodul unterstützt Auflösungen von bis zu 20 Megapixeln und soll eine verbesserte Farbtreue und eine um 15 Prozent gesteigerte Lichtempfindlichkeit besitzen.

Möglich wird dies dadurch, dass Samsung statt den bislang zur Vermeidung von Interferenzen zwischen den einzelnen Pixeln verwendeten Metallgittern nun auf ein neues von Fujifilm entwickeltes Material setzt. Dieses reduziert optische Verluste und Lichtreflexionen, die durch die Metallgitter entstehen können, auf ein Minimum.

"In der Regel verwendet Samsung in seinen Top-Smartphones hauseigene Bildsensoren. Neu entwickelte Module finden in der Regel innerhalb von 6 Monaten ihren Weg in neue Samsung-Produkte. Daher besteht eine hohe Chance, dass das Galaxy S10 mit einer ISOCELL Plus-Kamera ausgestattet ist."

90%Wahrscheinlichkeit

S10 erscheint mit Triple-Kamera

Die Triple-Kamera ist das Highlight des Huawei P20 Pro.
Die Triple-Kamera ist das Highlight des Huawei P20 Pro. (Quelle: netzwelt)

Das Galaxy S10 soll der südkoreanischen Webseite ET News zufolge in drei Varianten erscheinen. Eine davon trägt den Codenamen "Beyond 2" und soll neben einem 6,2 Zoll großen Display auch eine Triple-Kamera wie das Huawei P20 Pro bieten.

Bei den anderen beiden Modellen soll es sich dagegen um 5,8-Zoll-Smartphones handeln. Eines der beiden Modelle soll ohne Edge-Screen ausgeliefert werden und besonders günstig sein. Dieses Modell hört intern auf den Namen "Beyond 0", die dritte Variante trägt den Codenamen "Beyond 1" und soll im Gegensatz zu "Beyond 0" über einen Edge-Screen verfügen.

"Es wäre nicht das erste Mal, dass Samsung drei Galaxy S-Modelle veröffentlicht. So gab es bereits vom Galaxy S6 drei Varianten. Angesichts sinkender Verkaufszahlen ergibt ein günstiges Lite-Modell auch aus Marketingsicht Sinn. Wir halten das Gerücht daher durchaus für glaubwürdig."

70%Wahrscheinlichkeit

3D-Frontkamera für das Galaxy S10

Wie das Fanblog SamMobile unter Berufung auf südkoreanische Medien berichtet, könnte Samsung im Galaxy S10 eine 3D-Frontkamera verbauen. Diese würde eine sicherere Gesichtserkennung im Stile des iPhone X erlauben. Des Weiteren könnte sie die Möglichkeiten der mit dem Galaxy S9 eingeführten AR-Emojis erweitern. So werdet ihr beim Galaxy S10 möglicherweise mit eurem Avatar Videotelefonate führen können.

"Laut SamMobile ist Samsung selbst noch unsicher, ob die Technik in das Galaxy S10 integriert wird. Wir messen dem Gerücht also nur eine mittlere Glaubwürdigkeit bei."

50%Wahrscheinlichkeit

Prozessor

Exynos 9820 mit dezidierter NPU?

Der Twitter-Nutzer IceUniverse hat in einem LinkedIn-Profil eines Samsung Mitarbeiters möglicherweise einen Hinweis auf eine Neuerung beim Galaxy S10 gefunden. Der Mitarbeiter gibt an bei Samsung zuständig für das Design einer NPU zu sein. Ein solcher Co-Prozessor arbeitet ähnlich wie das menschliche Gehirn und bietet Vorteile bei Bild- und Spracherkennung.

Huawei und Apple setzen bereits auf solch einen Prozessor. Samsung noch nicht. Möglicherweise wird sich dies beim nächsten Samsung-Prozessor Exynos 9820, der im S10 zum Einsatz kommen soll, ändern.

"IceUniverse hat zuletzt häufig korrekte Vorabinformation zu noch unveröffentlichten Samsung-Geräten geliefert. Allerdings lässt sich ein LinkedIn-Profil auch leicht fälschen. Wir bleiben bei diesem Gerücht daher skeptisch."

55%Wahrscheinlichkeit

Geekbench-Eintrag deutet Power des S10 an

Dieser Eintrag bei GeekBench sorgt für Rätselraten unter Samsung-Fans.
Dieser Eintrag bei GeekBench sorgt für Rätselraten unter Samsung-Fans. (Quelle: GeekBench)

Das Galaxy Note 9 wird zumindest hierzulande voraussichtlich vom Octa-Core-Prozessor Exynos 9810 angetrieben werden. Der von Samsung entwickelte Chip steckte bereits in der europäischen Version des Galaxy S9 und S9+. Mit einem extremen Leistungsschub ist daher beim Note 8-Nachfolger nicht zu rechnen. Doch nun gibt ein Eintrag in der Datenbank des Benchmark-Tools GeekBench Rätsel auf.

Ein bislang unbekanntes Samsung-Smartphone mit der Modellnummer SM-N960X hat offenbar das Testprogramm durchlaufen und dabei rekordverdächtige Werte erzielt. Im Single-Core-Test erreichte das Smartphone 4.089 Punkte, beim Multi-Core-Test 12.246 Punkte. Das ist eine deutliche Leistungssteierung im Vergleich zum Galaxy S9, das bei unseren Testläufen nur rund 3.700 Punkte (Single-Core) beziehungsweise 8.900 Punkte (Multi-Core) erzielt. Möglich macht dies offenbar ein neuer Prozessor.

Das für gewöhnlich gut informierte Fanblog SamMobile glaubt, dass es sich bei dem Gerät um eine Demo-Einheit handelt. Darauf weise das "X" in der Modellnummer hin. Samsung testet mit solchen Geräten oftmals Komponenten, die in künftigen Smartphones eingesetzt werden sollen. Gut möglich, dass das Note 9 hier also nur als Testobjekt für den Prozessor des kommenden Galaxy S10 dient.

"Benchmark-Einträge lassen sich leicht manipulieren, daher sind wir bei diesem Gerücht eher skeptisch."

30%Wahrscheinlichkeit

Fingerabdrucksensor

Alle drei Versionen erhalten Fingerabdruck Sensor im Display

Noch vor wenigen Wochen spekulierte die Internetwelt darüber, dass der Fingerabdrucksensor beim günstigsten Modell, dem Samsung Galaxy S10 Lite, an der Seite platziert werden soll. Neuen Gerüchten zufolge soll der Fingerabdrucksensor nun doch bei allen drei Versionen unter dem Display Platz finden.

"Die Informationen sollen aus einer Industrie-Quelle stammen. Da die Technologie jedoch sehr neu ist und dementsprechend teurer sein wird als herkömmliche Fingerabdruckscanner, stehen wir der neuen Information skeptisch gegenüber. Der Wegfall der neuen Technologie würde eine sinnvolle Methode zur Senkung der Herstellungskosten darstellen."

40%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 Lite mit Fingerabdrucksensor an der Seite?

Platziert Samsung beim S10 Lite den Fingerabdrucksensor an der Seite? Das Bild zeigt das Moto Z3 Play mit seitlichem Fingerabdrucksensor.
Platziert Samsung beim S10 Lite den Fingerabdrucksensor an der Seite? Das Bild zeigt das Moto Z3 Play mit seitlichem Fingerabdrucksensor. (Quelle: netzwelt)

Samsung wird Gerüchten zufolge im kommenden Jahr drei Galaxy S-Modelle enthüllen. Neben dem Galaxy S10 und dem S10 Plus soll es auch eine Lite-Version zu kaufen geben. Bei dieser wird der Fingerabdrucksensor seitlich im Rahmen des Smartphones platziert sein - ähnlich wie beim neuen Motorola-Smartphone Moto Z3 Play, berichtet das für gewöhnlich gut informierte Fanblog SamMobile unter Berufung auf südkoreanische Medien.

"Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist bei vielen Samsung-Fans unbeliebt. Ein in den Bildschirm integrierter Sensor für das Lite-Modell zu teuer, daher klingt dieses Gerücht nicht abwegig. Abzuwarten bleibt, ob weitere Quellen das Gerücht bestätigen."

50%Wahrscheinlichkeit

Sonstiges

Samsung-Handy könnte schnellen UFS 3.0-Speicher bieten

Samsung will seine Smartphones ab 2019 mit dem neuen UFS 3.0-Speicher ausstatten.
Samsung will seine Smartphones ab 2019 mit dem neuen UFS 3.0-Speicher ausstatten. (Quelle: netzwelt)

Eine Ankündigung von Samsung sorgt für neue Spekulationen rund um das Galaxy S10. Der südkoreanische Hersteller will im ersten Halbjahr 2019 die ersten UFS 3.0-Module auf den Markt bringen. Der neue Handyspeicher soll höhere Kapazitäten ermöglichen.

Samsung hat in Hong Kong auf dem Qualcomm 4G/5G-Summit den Marktstart der ersten UFS 3.0-Speicherchips für die erste Jahreshälfte 2019 angekündigt, berichtet das US-Technikmagazin Android Central. Demnach könnten die neuen Speicherchips bereits im Galaxy S10 zum Einsatz kommen, dessen Release für das Frühjahr 2019 erwartet wird.

Bislang setzt Samsung in seinen Top-Smartphones UFS 2.1-Speicherriegel ein. Die neue Generation der Chips soll neben einer besseren Performance auch höhere Kapazitäten bei gleichbleibender Größe ermöglichen. Laut Samsung seien für 2019 UFS 3.0-Speicherchips mit einer Kapazität von 128, 256 oder 512 Gigabyte geplant. 2021 sollen dann sogar Chips mit einer Kapazität von 1 Terabyte verfügbar sein.

"Wir messen dem Gerücht eine hohe Glaubwürdigkeit zu."

95%Wahrscheinlichkeit

Dex könnte bald drahtlos funktionieren

Mit dem Galaxy S8 führte Samsung den Dex-Modus für seine Top-Smartphones ein. Angeschlossen an einen Monitor steht euch in diesem eine Windows-ähnliche Nutzeroberfläche zum Arbeiten zur Verfügung. Beim S8 und S9 benötigte ihr zu Nutzung dieser noch eine Docking-Station, beim Note 9 läuft die Verbindung nun über einen einfachen USB C auf HDMI-Adapter.

Glaubt man einem Eintrag im Samsung-Forum, könnte beim Galaxy S10 nun die Verbindung zum Monitor auch drahtlos erfolgen. Ein Nutzer hat sich hier nämlich beschwert, warum dies nicht möglich ist und laut Antwort des Moderators arbeite Samsung bereits an einer entsprechenden Lösung.

"Wir halten das Gerücht durchaus für glaubwürdig, da Huawei für das Mate 20 Pro eine ähnliche Funktion planen soll. Allerdings glauben wir nicht, dass Foren-Moderatoren in die geheimen Entwicklungspläne von Samsung eingeweiht sind. Daher bleiben wir skeptisch."

60%Wahrscheinlichkeit

Quellcode verrät, Samsung plant vier Varianten

Das Entwicklerblog XDA Developers hat eine frühe Version des Android 9 Updates für das Galaxy S9 Plus in die Finger bekommen. Bei einer Analyse des Quellcodes sind die Entwickler auf neue Details zum Galaxy S10 gestoßen. Offenbar wird Samsung das S10 in vier Varianten anbieten.

So wurden im Quellcode die Modelle "beyond 0", "beyond 1", "beyond 2" und "beyond 2 5G". Beyond ist Samsungs interner Codename für das S10. Bei "beyond 0" dürfte es sich um das Lite-Modell handeln, "beyond 1" dürfte das kleinere Galaxy S10 sein und "beyond 2" das Plus-Modell. Vom letzteren wird Samsung offenbar auch eine 5G-Variante anbieten.

"Die XDA Developers haben bereits in der Vergangenheit häufig korrekte Vorabinformationen geliefert. Zudem meldeten zuletzt südkoreanische Medien ebenfalls, dass Samsung eine 5G-Version des Galaxy S10+ plant. Wir messen dem Gerücht also eine hohe Glaubwürdigkeit zu."

90%Wahrscheinlichkeit

Samsung plant 5G-Variante

Wie SamMobile unter Berufung auf südkoreanische Medien berichtet, wird Samsung das Galaxy S10 auch in einer 5G-Version anbieten - allerdings wohl nur in Asien. Zudem soll es nur das Galaxy S10+ als 5G-Handy geben.

"Das Gerücht klingt glaubwürdig. Ähnlich war Samsung bereits bei der Einführung von LTE vorgegangen. Damals bot der Anbieter eine verbesserte 4G-fähige Variante des Galaxy S4 an."

80%Wahrscheinlichkeit

Galaxy S10 wird nicht Samsungs erstes 5G-Handy

Im kommenden Jahr werden in Südkorea und den USA die ersten Mobilfunknetze, die nach dem neuen 5G-Standard arbeiten in Betrieb gehen. Samsung-Chef DJ Koh erklärte dem Fanblog SamMobile zufolge auf einem Presse-Event in Korea nun, dass der südkoreanische Hersteller pünktlich zum Start ein passendes 5G-Smartphone im Angebot haben werde. Das erste 5G-Handy von Samsung sei aber nicht das Galaxy S10 fügte er hinzu.

Aus Galaxy S10 wird Galaxy X

Die Webseite Tekz24.com berichtet unter Berufung auf Industriekreise, dass Samsung nächstes Top-Smartphone einen neuen Namen erhält. Statt Galaxy S10 soll es Galaxy X heißen. Unter diesem Namen wird in der Gerüchteküche auch ein Samsung-Smartphone mit flexiblen Display gehandelt.

"Es ist denkbar, dass Samsung ähnliche wie Apple statt der "10" ein "X" für sein kommendes Smartphone wählt. Beweise gibt es dafür aber bislang nicht."

50%Wahrscheinlichkeit

Bewertung

9

Samsung Galaxy S10 (Plus, Mini): Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 9 von 10 möglichen Punkten bei 428 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!
  1. Gastkommentar · 

    Ein Akku der sich selber auflädt.Simkarte entfallen lassen.ein handy das einen erkennt anhand von Gestik und Stimme. Was soll es noch können? Ach ja ...sich auf 75 Zoll erweitern 😁

  2. Gastkommentar · 

    Ich hab eine Idee 🤔 baut doch einfach alles ein 😌👍

  3. Frank Margolf · 

    Ohne 3D-Foto-Video Kamera Funktionen uninteressant, da wieder kaum Neuigkeiten!!🙄☹

  4. Gastkommentar · 

    4K Display, Doppellausprecher mit "gutem Bass" für ein Smartphone und Wechselakku wären schon ganz toll.

    1. Gastkommentar · 

      4k Display ist bei einem Smartphone unnötig

  5. Gastkommentar · 

    Dreifachkamera, Doppellautsprecher, 256 gb Variante, Wechselakku....das sind Essentials

    1. Gastkommentar · 

      Und die Lizenz zum Töten wie 007 :-))

Aktuelle Meldungen zu Samsung Galaxy S10 (Plus, Mini)

Galaxy S10: Dank Exynos 9820-Prozessor so schnell wie das iPhone XS Max?
Galaxy S10: Dank Exynos 9820-Prozessor so schnell wie das iPhone XS Max? Samsung stellt neuen Octa-Core-Chip vor Samsung hat den Octa-Core-Chip Exynos 9820 enthüllt. Der Prozessor wird voraussichtlich das Galaxy S10 antreiben. Er verspricht eine Performance auf Niveau des iPhone XS Max sowie Videoaufnahmen ...
Galaxy S10 Mini günstiger als das S9: Preis der Lite-Variante enthüllt
Galaxy S10 Mini günstiger als das S9: Preis der Lite-Variante enthüllt Details zum kommenden Samsung-Smartphone Wie teuer wird das Galaxy S10? Eine endgültige Antwort darauf werden wir wohl erst im Frühjahr 2019 erhalten, doch im Netz kursieren nun erste Preise für die Lite-Version des S10. Demnach soll das ...
Galaxy S10: Samsung gibt Ausblick auf randloses Design
Galaxy S10: Samsung gibt Ausblick auf randloses Design New Infinity-Display Auf seiner Entwicklerkonferenz gibt uns Samsung ein Ausblick auf das Galaxy S10. Dieses wird offenbar wirklich ein komplett randloses Display bieten. Einzelne Modellvarianten könnten aber auch mit ...
Galaxy S10: So sieht das kommende Samsung-Smartphone aus
Galaxy S10: So sieht das kommende Samsung-Smartphone aus Display-Design vorab in Android-Beta zu sehen Samsung gewährt Beta-Nutzern ihrer Samsung Experience-UI derzeit einen ersten Ausblick auf das Design der heiß erwarteten Galaxy S10-Reihe. Diese Enthüllung war sicherlich nicht beabsichtigt, ist ...
Galaxy S10: Ultraschall-Fingerabdrucksensor statt Iris-Scanner
Galaxy S10: Ultraschall-Fingerabdrucksensor statt Iris-Scanner Samsung setzt auf neue Entsperrtechnologie Nach Berichten darüber, dass Samsung den Iris-Scanner in der kommenden Galaxy S10-Reihe streicht, gibt es nun mehr Infos zur neuen Fingerabdruck-Erkennung. Diese soll spürbare Verbesserungen zu ...
Möglicherweise schon fürs Galaxy S10: Samsung zeigt neue Kamerasensoren
Möglicherweise schon fürs Galaxy S10: Samsung zeigt neue Kamerasensoren Isocell GM1 und GD1 vorgestellt Samsung hat zwei neue Kamerasensoren vorgestellt, die durch kleinere Pixel eine kompaktere Größe aufweisen, aber gleichwertige Low-Light-Performance wie ihre Vorgänger bieten sollen. Sie könnten ...
Galaxy S10: Samsung will dieses Feature streichen. Wie findet ihr das?
Galaxy S10: Samsung will dieses Feature streichen. Wie findet ihr das? Handy soll ohne Kopfhörerbuchse erscheinen Viele Samsung-Fans freuen sich bereits auf den Release des Galaxy S10 im Frühjahr 2019. Doch nun sorgt ein Gerücht mitunter für Aufruhr unter Samsung-Fans. Denn der südkoreanische Hersteller will ...
Galaxy S10-Konzepte: So könnte das Samsung-Smartphone aussehen
Galaxy S10-Konzepte: So könnte das Samsung-Smartphone aussehen Transparent, mit und ohne Notch Wie wird das Galaxy S10 aussehen? Das wissen wir noch nicht. Bekannte Designer regen nun aber unsere Fantasie mit diversen Renderings an. Netzwelt stellt euch die besten Galaxy S10-Konzepte vor.

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Jetzt ansehen
zur
Startseite

zur
Startseite